Aline Bosselmann, Joshua Liesenhoff, Marguerite Windblut

Look at me. Schau mich an.

Für alle ab 3 Jahren

Datum: Uhr | Eintritt: kostenlos

Wer oder was will eigentlich angeschaut werden? Wie werde ich selbst angeschaut und was macht das mit mir? Wie nehme ich wahr? Wie nehmt ihr mich wahr? Wie kann ich das Wahrnehmen beeinflussen? Was will ich zeigen? Und – habt ihr eure Kita eigentlich schon mal genauer unter die Lupe genommen und richtig hingeschaut? Ein vielseitiges Wesen nimmt euch mit auf eine Reise zu sich selbst und von da aus in die Welt.

Uns hat die Frage beschäftigt, wie in Pandemiezeiten Theater live in einem Raum mit jungen Menschen stattfinden kann und trotz reduzierter Mittel interessante Spiel- und Bewegungsformen entstehen. In diesem künstlerischen Prozess entstand „Look at me. Schau mich an!”

Wir haben ein Stück für Kitas entwickelt, in dem eine Spielerin nur sich allein, ihren Körper, zwei Stühle und eine Tüte (gefüllt mit einem Bettlaken, einem Duschvorhang und einem sprechenden Tablet) als Spielelemente zur Verfügung hat. Was könnte sie nur mit diesen Sachen tun? Sie merkt, sie ist eigentlich gar nicht allein: Sie betrachtet sich und die Objekte und die schauen zurück! So entstehen Begegnungen zwischen der Spielerin und dem Material auf der Bühne. Wir sind gespannt, was unsere Zuschauenden in der Geschichte alles entdecken.

 

Produktion: Aline Bosselmann, Joshua Liesenhoff, Marguerite Windblut
Performance: Amelie von Godin, Minju Kim
Termin: 11.12.2022, 10:30
Spieldauer: ca 35 Minuten

 

Copyright Foto: Lukas Zander

Veranstaltungsort: Café im Fritz-Henßler Haus

Zurück